Niemands Tochter

Auf den Spuren eines vergessenen Lebens

Ein Buch so unvergesslich wie Anna Wimschneiders „Herbstmilch“
Als Stiefkind wächst sie auf einem Bauernhof auf. Sie erlebt zwei Kriege und bringt neun Kinder zur Welt.
Gunter Haug beschreibt in diesem Buch die wahre Lebensgeschichte seiner Großmutter Maria Staudacher, geboren 1903 in Rothenburg ob der Tauber.
Ein Frauenschicksal, das es um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert tausendfach gegeben hat. Das Buch ist auch ein Denkmal für die vielen, meist vergessenen Frauen in dieser Zeit, die niemand nach ihren Wünschen und Sehnsüchten gefragt hat. Sie haben ihr hartes Dasein mit bewundernswerter Kraft und Stärke gemeistert, ohne dabei ihren Lebensmut zu verlieren.
Die Geschichte von „Niemands Tochter“ hat schon über eine halbe Million Leserinnen und Leser in ihren Bann gezogen.

ISBN: 978-3943066074  |  Taschenbuch: 464 Seiten

ebook
EUR 5,99
Taschenbuch
EUR 9,90

 



Autorenfoto, Cover und Pressetext zum Download


Download
GunterHaug.jpg
JPG Bild 310.4 KB
Download
Tochter.jpg
JPG Bild 265.4 KB
Download
Tochter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.6 KB