Die Rose ohne Dorn

Irene von Byzanz, die Königin des Hohenstaufen

Ein spannender historischer Roman. Irene von Byzanz – ein zu Herzen gehendes Frauenschicksal – starb vor über 800 Jahren auf dem Hohenstaufen. Sie, die Rose ohne Dorn, wie sie der größte Minnesänger seiner Zeit, Walther von der Vogelweide, enthusiastisch beschrieben hat, war die meistbewunderte Frau des hohen Mittelalters: die oströmische Kaisertochter, die im Jahr 1208 als deutsche Königin auf dem Hohenstaufen gestorben ist. Zwischen Liebe und Tod: Ihr kurzes tragisches Leben und seine Geheimnisse, das Martyrium der legendären Stauferkönigin. Der Autor Gunter Haug schildert in seinem historischen Roman das geheimnisvolle und tragische Leben dieser Kaisertochter und Königin. Der Leser erlebt unmittelbar und persönlich anhand eines zu Herzen gehenden Lebensschicksals den erbitterten Machtkampf zwischen Staufern und Welfen, eines der wichtigsten Ereignisse der mittelalterlichen deutschen Geschichte. Zahlreiche Legenden ranken sich um das tragische Los dieser mildtätigen Frau, die trotz ihres frühen Todes unvergessen geblieben ist – als eine der geheimnisvollsten Königinnen. Und bis in unsere Zeit hinein strahlt wunderbar der so genannte Ring der Irene, der vor über 100 Jahren bei Ausgrabungsarbeiten im Kloster Lorch gefunden worden ist und die Menschen nach wie vor in seinen magischen Bann zieht …

ISBN: 978-394306600  |  Gebundene Ausgabe: 272 Seiten

 

ebook
EUR 9,99
Gebundene Ausgabe
EUR 19,90



Autorenfoto, Cover und Pressetext zum Download


Download
GunterHaug.jpg
JPG Bild 310.4 KB
Download
RoseDorn.jpg
JPG Bild 678.8 KB