Otto Potsch

International renommierter Künstler.

Der Künstler Otto Potsch ist ein Poet, der selbst Steinen und rostigem Alteisen eine Seele einhaucht. Man wird einfach nicht fertig damit, ihn darzustellen, den bodenständigen Wolkersdorfer, Drechsler, Edelserpentinschleifer, Sammler, Museumsbauer, Musiker, Komponisten, Bildhauer, Ausstellungsgestalter, Graphiker, Aktionisten, Elfenbeinschnitzer, Bergmann, Maler, Schrottkünstler, Bernsteinfotograf und und und ...

 

Vor 40 Jahren erwarb er eine Bernstein-Drechslerei mit viel altem Rohbernstein. Vor allem faszinierten ihn  die Einschlüsse im Bernstein, so erlernte er das Fotografieren im Mikrobereich.

50 Millionen Jahre alt sind die sogenannten Inclusen, Einschlüsse von Tieren, Pflanzen, Wasser und Luft, die Otto Potsch mit einer atemberaubenden Fototechnik im Licht der Gegenwart wieder auferstehen lässt, als wären sie lebendig.

Entstanden sensationelle Fotos, die in dem Bildband

"Bernstein -vom Anfang der Zeit" präsentiert werden.

Otto Potsch hatte zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland. 2002 wurde er mit seinen Eisenskulpturen und 2006 mit seinen großformatigen Fotos von Bernsteininclusen zur internationalen Biennale Austria nach Kärnten eingeladen. Viele weitere Ausstellungen in Prag, Brünn, Deutschland, Ungarn und in Österreich folgten.



Bücher von Otto Potsch