Bernd Stolz

Zeichner mit Neigung zur Satire

Schwabe von der Ostalb mit böhmisch-sächsischen,
schlesischen und rheinischen Beimischungen.
Geboren 1937 in Heidenheim an der Brenz. Kindheit
in Bayern bei Neuburg an der Donau.
Studium der Kunsterziehung an den Akademien in
Stuttgart (unter anderem bei Gerhard Gollwitzer,
Karl Rössing und Gunter Böhmer) und Berlin und der
Anglistik an den Universitäten München, Berlin und
Tübingen.
Lebt seit 1964 in Stuttgart.
Von 1965 bis 2000 Lehrer am Zeppelin-Gymnasium
und an der Volkshochschule.
Danach Zeichenkurse an der Sommerakademie Neu-
burg und im Nordkolleg Rendsburg.
Vorwiegend Zeichner mit Neigung zur Satire. Bis 1999
Textzeichnungen und Rezensionen für die Zeitschrift
„Evangelische Kommentare“.
Illustrations- und Grafik-Design-Arbeiten, unter ande-
rem für den Otto Maier Verlag Ravensburg und seine
Kirchengemeinde auf dem Killesberg.
Ausstellungen im Rahmen seiner Lehrtätigkeit.
Für seine Enkelin Lena in Illinois schrieb, zeichnete
und malte er 2004 das Kinderbuch „Der Nachtkrabb“
und 2007 „Das Deutsche Alphabet“ mit unterhaltsamen Texten, Beispielen und Gedichten.